Pflegewohnen "Am Wasserturm"
der Arbeiterwohlfahrt Rostock

Pflegewohnen "Am Wasserturm"

Unser Pflegeheim öffnete im Januar 2009 seine Türen für pflegebedürftige Menschen in einer der schönsten innerstädtischen Wohngegenden Rostocks.

Pflegewohnen "Am Wasserturm"

Die Betreuung und Pflege unserer Bewohner erfolgt nach einer grundsätzlich neuen Idee: dem Hausgemeinschaftsprinzip.

Pflegewohnen "Am Wasserturm"

Ein helles und großzügig gebautes Pflegeheim mit einem parkähnlich und altersgerecht gestalteten Außengelände.

AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH

Pflegewohnen "Am Wasserturm"
Blücherstraße 32a
18055 Rostock

Telefon: 0381 / 87 70 65 20
Fax: 0381 / 87 70 65 40
E-Mail: pflegewohnen@awo-rostock.de

 

Gefördert durch die ARD-Fersehlotterie.

Gefördert durch die ARD-Fersehlotterie.

 

Pflegeeinrichtungen und Pflegedienst der AWO Rostock

Seniorenzentrum Stadtweide
Pflegeheim "Haus am Bodden"
Ambulanter Pflegedienst Rostock
Alternative WohnOase
WG für demenziell Erkrankte

Neuigkeiten

Groß Klein für ALLE

Dienstag, 14. Juni 2016

Gross Klein fuer alleAufgrund der aktuellen Situation in Rostock Groß Klein sind sich alle Träger, Institutionen und auch viele AnwohnerInnen im Stadtteil einig darüber ein Zeichen zu setzen.

Der Stadtteil ist offen für alle Menschen, gleich welcher Nation, Religion...


Weiterlesen ...

Menschen nach der Flucht- Miteinander in Würde leben

Donnerstag, 09. Juni 2016

Logo Themenjahr 2016Das ist das Motto des bundesweiten Themenjahres der Arbeiterwohlfahrt. In einer gemeinsamen Aktionswoche vom 11. bis 19. Juni 2016 sind alle Gliederungen aufgerufen, ihre vielfältigen Angebote zu präsentieren, Zeichen zu setzen und für ein...


Weiterlesen ...

Unser Pflegewohnen "Am Wasserturm" öffnete im Januar 2009 seine Türen für pflegebedürftige Menschen in einer der schönsten innerstädtischen Wohngegenden Rostocks, dem Bahnhofsviertel in der Blücherstraße 32a. Ein helles und großzügig gebautes Pflegeheim mit einem parkähnlich und altersgerecht gestalteten Außengelände nahe der Warnow und dem Wasserturm ist entstanden.

 

Die Betreuung und Pflege unserer Bewohner erfolgt nach einer grundsätzlich neuen Idee: dem Hausgemeinschaftsprinzip.

 

Kernstück unseres Konzeptes ist die familienähnliche Unterbringung, Pflege und Betreuung von jeweils zehn Bewohnern in einer Hausgemeinschaft. In unserem Haus gibt es insgesamt elf solcher Hausgemeinschaften.

 

Durch diese Wohnform -die Konzentration auf die jeweilige Hausgemeinschaft und ihre Überschaubarkeit- ist es uns möglich, viel gezielter auf Bedürfnisse der Bewohner und die Gewährleistung ihrer Sicherheit einzugehen. Gute Erfahrungen werden dadurch auch besonders in der Betreuung dementiell erkrankter Bewohner gemacht.

 

Sinn und Zweck ist es, dass die Bewohner ähnlich wie in einer Familie gemeinsam und miteinander leben. Sie erhalten die Möglichkeit, sich an allen Aktivitäten zu beteiligen oder aber sich in ihre Privaträume zurück ziehen zu können. Es geht dabei nicht immer darum, dass die Bewohner tatsächlich noch alles selbst übernehmen, sondern vielmehr darum, dass sie wahrnehmen können, was um sie herum geschieht.

 

Nicht die pflegerischen Verrichtungen bestimmen die Tagesgestaltung, sondern wir orientieren uns am bisherigen Alltag unserer Bewohner. Das bedeutet, dass die Pflege dezent in den Hintergrund tritt. Jedoch übernimmt sie die Planung, Lenkung und die Verantwortung für das Leben in der Hausgemeinschaft. Unsere Devise lautet:

 

„So viel Normalität und Eigenverantwortung wie möglich - und so wenig Hilfe und Betreuung wie nötig."

 

Unser Pflegeheim erzielte bei der Überprüfung der Qualität durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) ein sehr gutes Ergebnis.

 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner.

 

Tel.: 0381 / 87 70 65 20
Fax: 0381 / 87 70 65 40

 

E-Mail Kontaktformular